Gemeinsames Memorandum von Bürgerrechtsorganisationen

Gemeinsames Memorandum von Bürgerrechtsorganisationen fordert Auflösung der Verfassungsschutzämter

Mehrere bundesdeutsche Bürgerrechtsorganisationen präsentierten am Freitag, den 20. September 2013, in Berlin ein gemeinsames Memorandum zur Auflösung des „Verfassungsschutzes“. vorgestellt.

Die Autoren und unterstützenden Organisationen appellieren an die Politiker/innen aller Parteien, nach den jüngsten Geheimdienst-Skandalen endlich durchgreifende rechtspolitische Konsequenzen zu ziehen.

Hier können Sie mehr zu diesem Thema erfahren

Georg-Elser lebt in den Köpfen der Menschen!


13 Minuten!
Am 26 Juni 2012
um 19:00 Uhr
Im Kleinen Haus der Städtischen Bühnen Münster
aufgeführt wird das Stück von jungen Menschen.

Hier können Sie mehr zu diesem Thema erfahren

Montagsdemo

Ausserordentlicher Internationaler Sozialistenkongress

Ende November 2012 jährt sich zum hundertsten Male der„Ausserordentliche Internationale Sozialistenkongress“ oder „Friedenskongress der Sozialistischen Internationale“, der vom 24. – 26.11.1912 in Basel stattfand.

Hier können Sie mehr zu diesem Thema erfahren

Mutter Courage und ihre Kinder

Mutter Courage und ihre Kinder
Eine Chronik aus dem Dreißigjährigen Krieg von Bertolt Brecht mit der Musik von Paul Dessau

Inszenierung:
Bertolt Brecht Jugendprojekt
& Agitproptruppe Roter Pfeffer
Zur Erinnerung an unsere Schirmherrin Hanne Hiob, der wir versprechen, lieber Revolution zu machen als in den dritten großen Krieg gegen andere Völker zu ziehen.

Auf vielfachen Wunsch zwei weitere Aufführungen:
Freitag, 22. Juni 2012 + Samstag, 23. Juni 2012
19 Uhr
Schulzentrum des Sekundarbereichs II Neustadt Foyer Gebäude A,
Delmestraße 141b, Bremen

Vorverkauf:
Betriebsrat Mercedes Benz Werk Bremen, Geschäftszimmer, Tel.: 2215
Schulzentrum des Sekundarbereichs II Neustadt: Tel.: 36118340

Hier können Sie mehr zu diesem Thema erfahren

„ANSTÄNDIG GEHANDELT - Widerstand und Volksgemeinschaft 1933 - 1945"

Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg in Stuttgart zeigt vom 9. Mai 2012 bis zum 31. März 2013 die Sonderausstellung „ANSTÄNDIG GEHANDELT - Widerstand und Volksgemeinschaft 1933 - 1945"

Dazu heißt es in der Ankündigung: „Die große Mehrheit der Deutschen behauptete nach dem Ende der NS-Diktatur, „anständig gehandelt" zu haben. Widerstand leistete zwischen 1933 und 1945 tatsächlich aber nur eine kleine Minderheit.

Hier können Sie mehr zu diesem Thema erfahren