Georg-Elser-Initiative Bremen e.V. > Aktuelles > Mutter Courage und ihre Kinder

Mutter Courage und ihre Kinder


Mutter Courage und ihre Kinder
Eine Chronik aus dem Dreißigjährigen Krieg von Bertolt Brecht mit der Musik von Paul Dessau

Inszenierung:
Bertolt Brecht Jugendprojekt
& Agitproptruppe Roter Pfeffer
Zur Erinnerung an unsere Schirmherrin Hanne Hiob, der wir versprechen, lieber Revolution zu machen als in den dritten großen Krieg gegen andere Völker zu ziehen.

Auf vielfachen Wunsch zwei weitere Aufführungen:
Freitag, 22. Juni 2012 + Samstag, 23. Juni 2012
19 Uhr
Schulzentrum des Sekundarbereichs II Neustadt Foyer Gebäude A,
Delmestraße 141b, Bremen

Vorverkauf:
Betriebsrat Mercedes Benz Werk Bremen, Geschäftszimmer, Tel.: 2215
Schulzentrum des Sekundarbereichs II Neustadt: Tel.: 36118340

"Wenn man die Großkopfigen reden hört, führens die Krieg nur aus Gottesfurcht und für alles, was gut und schön is. Aber wenn man genauer hinsieht, sinds nicht so blöd, sondern führn die Krieg für Gewinn. Und anders würden die kleinen Leut wie ich auch nicht mitmachen." So die Geschäftsfrau Anna Fierling alias Mutter Courage in Brechts Antikriegsstück Mutter Courage und ihre Kinder. Sie will als Marketenderin im Krieg ihren Schnitt machen und verliert dabei ein Kind nach dem anderen.

Ausführende sind junge Menschen, die sich trotz der verschärften Bedingungen seit der "Agenda 2010" als Schüler, Auszubildende, junge Erwerbstätige oder Tagelöhner wartend auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz die Zeit genommen haben, zusammen mit der Agitproptruppe Roter Pfeffer sich mit einer der großen gesellschaftlichen Fragen zu befassen.

Mit dem Stück wollen sie die Frage aufwerfen, ob aus dem I. und II. Weltkrieg wirklich gelernt wurde oder ob es so steht, wie Bertolt Brecht es formuliert hat: „Solang die Masse das Objekt der Politik ist, kann sie, was mit ihr geschieht, nicht als einen Versuch, sondern nur als ein Schicksal ansehen; sie lernt so wenig aus der Katastrophe wie das Versuchskarnikel über Biologie lernt."

Mehr zum Stück

Zurück