Georg-Elser-Initiative Bremen e.V. > Menschenrechte > Lebensrettern droht Haft

Lebensrettern droht Haft

proasyl Presseerklärung, 03.06.2009

Lebensrettern droht Haft - Völkerrechtsbruch Italiens bleibt ungeahndet

EU debattiert Asylverfahren in Libyen und ein bisschen Solidarität bei der Aufnahme von Bootsflüchtlingen
Appell an Bundesinnenminister Schäuble: "Internierungslager am Rande der Sahara sind weiterhin nicht die Lösung“
 
In Agrigento/Italien stehen Elias Bierdel und Kapitän Stefan Schmidt heute wieder vor Gericht. Es droht ihre Verurteilung, obwohl sie im Juni 2004 Bootsflüchtlinge vor dem sicheren Tod gerettet haben. Über 5000 Einzelpersonen aus 20 Staaten haben mittlerweile den Appell "Humanitäre Hilfe ist kein Verbrechen" unterzeichnet und die vollständige Rehabilitierung der beiden Lebensretter gefordert.

http://www.proasyl.de/de/presse/detail/news/lebensrettern_droht_haft_voelkerrechtsbruch_italiens_bleibt_ungeahndet/back/714/

Zurück