Erinnerungskulturen im Vergleich

Deutsche und niederländische Rückblicke auf die NS-Zeit und den Zweiten Weltkrieg

 

Von Friso Wielenga

 

Unter dem Titel De Bezetting [Die Besatzungszeit] wurde zwischen 1960 und 1965 im niederländischen Fernsehen eine Serie über die Niederlande im Zweiten Weltkrieg ausgestrahlt.

 

In dieser Serie wurde ein nationales Geschichtsbild präsentiert, das der Historiker Frank van Vree – mit Worten aus der Serie selbst – treffend so zusammengefaßt hat: „De Bezetting ist die Geschichte der Vergewaltigung eines unschuldigen und ahnungslosen Volkes, das aber durch seine geistige Stärke und Unbeugsamkeit, unter der beseelten Führung seiner Monarchin das Böse bekämpft und ungebrochen und gereinigt aus diesem Kampf hervorgeht ...

Hier können Sie mehr zu diesem Thema erfahren

Wirksame Stütze

War Nato-Generalsekretär Luns Mitglied der holländischen Nazi-Partei? Der Leiter eines Staatsarchivs behauptet das.

Die Regierung blieb hart. Abermals lehnte sie am Donnerstag voriger Woche die Freilassung der letzten drei in Holland einsitzenden deutschen Kriegsverbrecher, der "Drei von Breda", ab: "Aus Rücksicht auf die Gefühle des niederländischen Volkes."

Hier können Sie mehr zu diesem Thema erfahren